ILCO aktuell:

AKTUELLE VIDEOS




Regionen

Regionen sind nicht in das Vereinsregister eingetragene regionale Gliederungen (Organe) des Bundesverbandes der Deutschen ILCO e.V. 
Sie sind Ansprechstelle in einer festgelegten Region und umfassen meist mehrere Gruppen

Zu Beginn des Jahres 2015 gab es bundesweit insgesamt 87 Regionen


Eine Mitgliederversammlung findet alle 3 Jahre statt und umfasst

  • Wahl des Regionalsprechers

  • Wahl des stellvertretenden Regionalsprechers

  • Wahl des Kassenwartes

  • Wahl des Kassenprüfers und seines Stellvertreters

  • Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung des Landesverbandes
    und deren Stellvertreter

  • Entgegennahme des Tätigkeitsberichtes des Regionalteams

  • Entgegennahme des Kassenprüfungsberichtes

  • Entlastung des Regionalteams


Der Regionalsprecher, sein Stellvertreter und der Kassenwart bilden gemeinsam
mit den Gruppensprechern den Kern des ehrenamtlich tätigen Regionalteams. Darüber
hinaus gehören auch die Aktiven im Besucherdienst zum erweiterten Regionalteam.

 

Alle Aktiven in der Region sind ausschließlich ehrenamtlich tätig.

 

 

Anforderungen an die Mitglieder des Regionalteams

Die Mitglieder des Regionalteams, die Landesdelegierten und ihre Vertreter müssen
Mitglieder der Deutschen ILCO und der Region sein.

Die gewählten Mitglieder des Regionalteams dürfen zum Zeitpunkt der Wahl das Alter
von 80 Jahren nicht überschritten haben.


Der Regionalsprecher und der stellvertretende Regionalsprecher, die Landesdelegierten
und ihre Stellvertreter sowie die Sprecher der ILCO-Gruppen müssen Stomaträger,
Menschen mit Darmkrebs oder nächste Angehörige sein. Dies gilt auch für die Mehrheit
der Mitglieder des Regionalteams.

Einer der beiden Sprecher der Region muss ebenfalls Stomaträger oder
Darmkrebsbetroffener sein.