Kooperationspartner der ILCO NiederRhein - WestMünsterland

Darm(krebs)zentren

Unter einem Darmzentrum versteht man ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher medizinischer und pflegerischer Fachrichtungen aus dem ambulanten und stationären Bereich, in dem Patienten mit Darmkrebs ganzheitlich und in allen Phasen ihrer Erkrankung behandelt werden. Von der Vorsorge über die Diagnosestellung und Behandlung bis hin zur Nachsorge besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen und Berufsgruppen, die einzelnen Untersuchungs- und Behandlungsschritte werden aufeinander und auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt. Grundlage der Behandlung und damit auch der Zertifizierung sind die aktuellen S3-Leitlinien „Kolorektales Karzinom“ für die Darmkrebserkrankung der wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Die Darmkrebszentren werden regelmäßig durch ein unabhängiges Institut –OnkoZert - geprüft. OnkoZert betreut im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft das Zertifizierungssystem zur Überprüfung dieser Organzentren. Bei Vorliegen der in einem Erhebungsbogen gelisteten Kriterien, erhält das Darmkrebszentrum ein auf maximal 3 Jahre ausgestelltes Zertifikat. Jährlich finden Überwachungsaudits und nach drei Jahren ein Wiederholaudit (Re-Zertifizierungsaudit) statt. (www.OnkoZert.de)

Mit allen Darmkrebszentren bestehen Kooperationen, die den Aktiven der Region einen uneingeschränkten Kontakt zu den Betroffenen ermöglichen.


Die im Besucherdienst Aktiven werden u.a. zu Informations- und Schulungsveranstaltungen dieser Kliniken eingeladen und sind ein nicht unwesentlicher Bestandteil der psychosozialen Betreuung der Patienten.



Akutkliniken

Akutkliniken sind Kliniken mit einer Abteilung für Allgemein- und Viszeralchrirugie, die allerdings nicht wie die Darmzentren von OnkoZert geprüft und zertifiziert wurden., Aber auch in diesen Kliniken werden regelmäßig Darmoperationen durchgeführt. Einige dieser Kliniken sind jedoch als koloproktologisches Kompetenzzentrum von einer anderen Organisation überprüft und nach dessen Richtlinien zertifiziert.

Mit diesen Kliniken bestehen Vereinbarungen, die den Kontakt zu Patienten ermöglichen, um diese im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit zu betreuen und Gespräche mit ihnen zu führen.


Weitere Partner

Hier finden Sie Hinweise und Links zu unterschiedlichen Institutionen, die uns in unserem Bemühen einer umfassenden Betreuung von Betroffenen zur Seite stehen.

Die Liste umfasst Krebsorganisationen, wie die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krebsberatungsstellen, Fachorganisationen und Wohlfahrtsverbände, aber vor allem die Selbsthilfekontaktstellen in unserer Region.

Durch einen „Klick“ auf das Logo oder den Text gelangen Sie unmittelbar auf die Seite dieser Partner.